image

s’Geischterhus

Hermann Kurz hat von seinem Bruder ein altes Haus auf dem Land geerbt. Dieses leere Haus bot den drei Tippelbrüdern Baron, Chrigel und Geri während der kalten Jahreszeit Unterschlupf.

Nach der Pensionierung beschliesst Kurz sich in diesem Haus seinen Wohnsitz aufzubauen. Er macht mit seinem Sohn Emil eine erste Besichtigung – und erlebt einige Überraschungen:

Eine Miterbin meldet ihren vermeintlichen Anspruch an, die Nachbarinnen wollen ihre Neugier an dem neuen Wohnsitz von Hermann Kurz stillen und schliesslich kommt noch eine Vertreterin ins Spiel. Wenn eine Situation so mysteriös ist, ist die Polizei bald auch zur Stelle.

Dass es in einem «Geisterhuus» spukt und sich seltsame Dinge abspielen macht das Spektakel erheiternd und spannend zugleich.

Art des Stück  |  Anzahl Akte  |  Autor  |  Übersetzung    

Personen und Ihre Darsteller

Hermann Kurz  pensionierter Beamter  Niklaus Trittenbass
Baron  Clochard, Tippelbruder  Schmid
Chrigel  Clochard, Tippelbruder  Christian Züger
Geri  Clochard, Tippelbruder  Rolf Jehli
 Ruth Lang  Nachbarin  Susi Züger
 Liseli Lang  Nachbarin  
 Hulda Hügli  Vertreterin  Monika Boccadamo
 Emil Kunz  Sohn von Hermann Kunz  Remo Scheck
   Polizistin  Karin Menzi

 

Logo22 mit Daten

                     Wir freuen uns auf Ihren Besuch

melden Sie sich bei unserem Newsletter an, und Sie werden über den Start des Vorverkaufs informiert

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden