image

…und z oberst wohne s’Ängels

Im Zeitalter der Wohnungsknappheit muss man gelegentlich schon zu aussergewöhnlichen Methoden greifen, um vor der unbequemen und kalten Dach- in die darunterliegende, grössere Mietwohnung umziehen zu können.

Unheimliche Klopfgeräusche, die auf einen vermeintlichen Hausgeist hinweisen, scheinen hierzu in idealer Weise dienlich zu sein. Doch nicht immer heiligt der Zweck die Mittel, denn: "Wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich leicht die Finger!" Diese Erfahrung wird auch dem Geschwisterpaar Helena und Elvira Engel zuteil. Wie Engel thronen sie inder Dachwohnung eines Mietshauses - freundlich, zuvorkommend, hilfsbereit.

Die Entscheidung des Hausverwalters Binggeli, die unter ihnen liegende, grössere Mietwohnung der kinderreichen Familie Schneider zu überlassen, tragen sie mit Fassung und Verständnis. Doch der Schein, der die beiden Engel umgibt, trügt. Im Stillen planen sie bereits den Psycho-Terror, mit dessen Hilfe die neuen bald zu alten Mietern gemacht werden sollen. Um den Ablauf der Dinge zu beschleunigen und dem Hausverwalter ihre knappe Raumlage eindrücklich vor Augen zu führen, nehmen sie sogar den Neffen Hugo bei sich auf. Doch der junge Mann bringt unerwartet viel Aufregung und Turbulenz in die ruhige Dachwohnung der Geschwister Engel sowie ins Leben der etwa gleichaltrigen Karin Schneider.

Schon bald kommen Hugo und Karin den beiden scheinheiligen Engeln auf die Schliche. Doch wie sollen die beiden alten Tanten von ihrem unfeinen Tun abgebracht werden? Die aufgedonnerte Nachbarin Alma Fritschi, täglich mehrmals zwecks Ausleihen diverser Nahrungs- und Gebrauchsgüter in der Dachwohnung, trägt mit ihren apokalyptischen Voraussagen über das baldige Ableben eines Hausbewohners auch nicht gerade viel zur Lösung bei.

Lustspiel  |  3 Akte  |  Jens Exler  |  Übersetzung Arthur Brenner 

Personen und Ihre Darsteller

 Helena Engel   Mieterin   Anna Aegerter
 Elvira Engel   Ihre Schwester  Susanne Trittenbass
 Hugo   Neffe  Daniel Schärli
 Herr Campinello   Nachbar  Urs Bardea
 Karin Campinello   seine Tochter  Kerstin Gutersohn
 Alma Fritschi  Nachbarin  Daniella Gaus
 Karin Schneider  Nachbarin  Andrea Altwegg
 Herr Binggeli  Hausverwalter  Urs Bardea

 

Logo22 mit Daten

                     Wir freuen uns auf Ihren Besuch

melden Sie sich bei unserem Newsletter an, und Sie werden über den Start des Vorverkaufs informiert

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden